Fett ist nicht gleich Fett – Rein pflanzliche Omega-Fettsäure kann schädigende Wirkung von Fetten reduzieren

fotolia_846419Die moderne Ernährung geht häufig mit fettreichem Essen einher, auch wenn es auf dem ersten Blick nicht immer auffällt, da die Fette häufig versteckt sind und sich eben nicht als Schweinshaxe oder Ähnlichem zeigen. Das ist für die Gesundheit gar nicht gut, da fettreiches Essen mit Übergewicht und chronischen Erkrankungen wie Diabetes und Herz-Kreislauferkrankungen assoziiert sind. Allerdings ist Fett nicht gleich Fett, und die schädigende Wirkung des Fetts ist durchaus unterschiedlich. Mehr noch: Bestimmte Fette, nämlich ungesättigt Fettsäuren können für die Gesundheit ausgesprochen nützlich sein und die schädigende Wirkung anderer Fette modifizieren. Dieses Phänomen haben zwei aktuelle wissenschaftliche Studien experimentell untersucht.

Die Forscher haben in ihren Studien gezeigt, dass pflanzliche Fettsäuren aus Leinöl in der Lage sind, die schädigende Wirkung von gesättigten Fettsäuren aus z.B. tierischen Fetten so zu modifizieren, dass sie zu weniger Gesundheitsschäden und Übergewicht führen. Bei gleicher Gesamtfettmenge sind Mahlzeiten mit viel ungesättigten Fettsäuren gesünder als solche mit gesättigten Fettsäuren. Die ungesättigten Fettsäuren wie die rein pflanzliche Omega-3-Fettsäure ALA können die Bildung von Cholesterin und Triglyceriden reduzieren, den Umbau von Zucker in Fette hemmen, die Bildung von schädlichen Entzündungsparametern senken und oxidativen Stress regulieren. Daher ist es wichtig, möglichst viel der „falschen“ Fette, durch mehrfach ungesättigte Fettsäuren wie z.B. ALA zu ersetzen. Neben der Umstellung der Ernährungsweise hat sich die Ergänzung mit Bio-Leinöl in rein pflanzlichen Kapseln (OmVitum Kapseln) bewährt. Denn von allen pflanzlichen Ölen hat Leinöl den höchsten Anteil an ALA. Da es aber sehr empfindlich ist und zudem auch nicht sehr häufig als pflanzliches Öl bei der Zubereitung von Speisen Verwendung findet, bietet es sich an, das wertvolle Öl ergänzend in speziellen Vegicaps einzunehmen. Diese vollständig auf pflanzlicher Basis hergestellten Weichkapseln sind für Veganer geeignet und können das empfindliche Leinöl bestens schützen. Sie sind natürlich frei von Gelatine, anderen tierischen Bestandteilen und enthalten auch keine Allergene. Jede OmVitum Kapsel enthält 600mg BIO-Leinöl mit etwa 300mg ALA. Es wird zur Versorgung des Körpers mit ALA der Verzehr von täglich 3 Kapseln OmVitum empfohlen. OmVitum  (PZN 11528336) ist eine ergänzend bilanzierte Diät zur diätetischen Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Arteriosklerose und erhöhten Blutfetten OmVitum als Monatspackung oder als günstige 3- oder 6-Monatspackung können direkt bei der Firma oder bequem über diesen Link http://www.amazon.de/gp/product/B00AVV7LZA immer versandkostenfrei bestellt werden. Auch über Apotheken und Internetapotheken kann es bezogen werden.
Quelle: Crescenzo R et al. Nutrients. 2015 Nov 16;7(11):9475-91. doi: 10.3390/nu7115480; Bashir S et al. Immunol Invest. 2015;44(5):451-69. doi: 10.3109/08820139.2015.1025960. Fukumitsu S, et al. Cytotechnology. 2012 Nov 9.
Navitum Pharma GmbH
Tel: 0611-18843740
FAX: 0611-18843741
Web: www.navitum-pharma.com
facebook: http://facebook.de/navitum

Dieser Beitrag wurde unter Diabetes abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.