Die nützlichen Mitbewohner im Darm wollen gepflegt werden – Medizinische Hefe hilft dabei

Der Darm ist ein Lebensraum der besonderen Art. Er ist Lebensraum für eine Vielzahl von Mikroorganismen und ist damit weit mehr als nur ein schlichtes Verdauungsorgan. Die Darmflora ist ein komplexes ökologisches System, das in vielfältigen wechselseitigen Beziehungen zu ihrem Wirt, dem Menschen steht. So ist es nicht weiter verwunderlich, dass Zustand und Zusammensetzung der Darmflora unser Wohlbefinden, die Gesundheit und sogar das Immunsystem beeinflussen können. Schon leichte Verschiebungen in ihrer Zusammensetzung können zu spürbaren Veränderungen im physiologischen Gleichgewicht zwischen Darmbewohnern und dem Menschen als ihrem Gastgeber führen. Dies ist auch logisch, wenn man bedenkt, dass diese Mikroorganismen uns bei der Verdauung helfen, Vitamine und Botenstoffe produzieren und ganz allgemein das Immunsystem stabilisieren. Für Gesundheit und Wohlbefinden ist es daher von großer Bedeutung, die physiologische Darmflora zu schonen und zu pflegen. Hierbei kann die medizinische Hefe Saccharomyces boulardii Hilfestellung leisten. Nach aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen ist sie in der Lage, Verschiebungen in der Darmflora zu korrigieren.

Eine durcheinander geratene natürliche Darmflora, sie wird auch Dysbiose genannt, kann sich kurzfristig in allgemeinem Unwohlsein aber auch in akuten Darminfekten mit Durchfall äußern. Langfristig sind Veränderungen im Immunsystem und in Stoffwechselprozessen zu erwarten. Aber was passiert nun konkret, wenn die Darmflora ins Ungleichgewicht kommt? Darauf geben moderne Forschungen eine Antwort. Nützliche Mikroorganismen der normalen Darmflora werden verdrängt und verlieren an Bedeutung. Ihr Platz wird von anderen Mikroorganismen eingenommen, die nicht unbedingt harmlos sein müssen und zu lokalen Entzündungen und generalisierten Gesundheitsstörungen führen können. Da diese neu angesiedelten Mikroorganismen, man nennt sie auch Pionier-Bakterien, weder Vitamine noch Botenstoffe produzieren können fehlen diese dann dem Menschen. Mehr noch manche Pionier-Bakterien, genannt sein Coli-Bakterien und Clostridien, können ausgesprochen aggressive Krankheitserreger sein. Deshalb ist es so wichtig möglichst schnell den Verdrängungsprozess zu stoppen und mit geeigneten Maßnahmen wieder umzukehren. Genau das ist die Aufgabe der medizinischen Hefe Saccharomyces boulardii. Forschungen haben gezeigt, dass unter dem Einfluss der medizinischen Hefe die normalen, nützlichen Vertreter der Darmflora wieder an Bedeutung zunehmen. Parallel dazu werden die unerwünschten Pionier-Bakterien verdrängt. Mit Unterstützung der medizinischen Hefe kann nach einiger Zeit die normale Darmflora wieder vollständig hergestellt werden. Deshalb ist die Anwendung von Saccharomyces boulardii in Form von Kapseln mit gefriergetrockneten lebensfähigen Kulturen für alle diejenigen empfehlenswert, die auf eine gesunde Darmflora achten oder Probleme mit der Darmflora haben. Deshalb empfehlen Fachleute Präparate mit Saccharomyces boulardii bei Durchfallerkrankungen, zur Steigerung der darmgebundenen Immunität und zur Regeneration der Darmflora, wenn diese durch äußere Einflüsse wie z.B. Antibiotika oder Reisen ins Ungleichgewicht geraten ist. Das Präparat afterbiotic enthält 250mg Sacharomyces boulardii pro Kapsel. Das entspricht 5 Milliarden lebensfähigen Keimen in einer Kapsel. Morgens und abends je 2 Kapseln afterbiotic können die Darmprobleme schnell lindern, den Durchfall beseitigen und regenerieren die Darmflora. afterbiotic gibt es in Packungen mit 40 Kapseln sowie die empfehlenswerten Kurpackungen mit 120 Kapseln und 240 Kapseln. Die kleinen rein pflanzlichen Kapseln sind leicht zu schlucken und frei von Farbstoffen. afterbiotic kann direkt bei der Firma oder bequem über http://www.amazon.de/shops/A2589KXRMH9JGY/ref=olp_merch_name_1 bestellt werden. Auch über Apotheken oder Internetapotheken ist es verfügbar. afterbiotic ist deutlich preisgünstiger als viele vergleichbare Präparate.
Quelle: Moré MI, Swidsinski A, Clin Exp Gastroenterol. 2015 Aug 14;11:237-55; Sudha MR. Benef Microbes. 2011 Sep;2(3):221-7.
Navitum Pharma GmbH
Tel: 0611-18843740
FAX: 0611-18843741
Web: www.navitum-pharma.com
facebook: http://facebook.de/navitum

Dieser Beitrag wurde unter In eigener Sache abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.