Warum werden Grundnahrungsmittel mit Spurenelementen und Vitaminen angereichert?

Vitaminmangel2Deutschland ist ein reiches Land. Jeder kann sich satt essen und die medizinische Versorgung ist auch Spitzenklasse. Trotzdem leiden viele Mangel, meist allerdings ohne es zu wissen. Das liegt an der häufig suboptimalen Versorgung mit Mikronährstoffen, zu denen auch die Spurenelemente und Vitamine gehören. So jedenfalls haben das die Nationale Verzehrstudie aus dem Jahr 2008 und eine Reihe anderer Untersuchungen ergeben. Danach waren nahezu 100% der Studienteilnehmer, die auf die Verwendung von jodiertem Salz verzichteten, deutlich mit diesem Spurenelement unterversorgt. Bei Folsäure waren es etwa 80% der Bevölkerung, wenn auf den Verzehr von mit Folsäure angereichertem Speisesalz verzichtet wurde. Ähnliches gilt für Vitamin D. Aus anderen Studien weiß man, dass es in Deutschland auch mit der Versorgung der Bevölkerung mit Selen nicht zum Besten gestellt ist. Um die Versorgungssituation mit diesen essentiellen Mikronährstoffen zu verbessern, werden in vielen Ländern Grundnahrungsmittel wie Salz mit den Stoffen angereichert. In manchen Ländern, nicht jedoch in Deutschland, wird auch Milch mit Vitamin D angereichert. Diese und ähnliche Maßnahmen dienen der Vorbeugung von Schilddrüsenerkrankungen (Jod) und der Vorbeugung von schweren Missbildungen bei Neugeborenen (Folsäure). Der Mangel an Selen und Vitamin D wirkt sich negativ auf mehrere Organsysteme aus. In Deutschland wird keiner gezwungen, die angereicherten Salze zu verwenden. Es stehen auch Salze ohne diese Zugaben zur Verfügung. Mit Vitamin D angereicherte Grundnahrungsmittel wie z.B. Milch stehen in Deutschland nicht zur Verfügung, aber in den USA und einigen anderen europäischen Ländern. In Fachkreisen wird intensiv darüber diskutiert, auch bei uns einige Grundnahrungsmittel mit Vitamin D anzureichern, da die natürliche Produktion offensichtlich nicht auszureichen scheint, um eine optimale Versorgung der Bevölkerung zu erreichen.
Fazit: Die natürliche Versorgung mit einigen Mikronährstoffen ist auch bei uns in Deutschland nicht immer gewährleistet. Abhilfe können substituierte Grundnahrungsmittel oder auch gezielte Nahrungsergänzungen schaffen

Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.