Rein pflanzliche Omega-Fettsäuren – Optimale Versorgung fördert Gesundheit, stärkt Gehirn und Herz

Ungesättigte Fettsäuren spielen für Entwicklung und Gesundheit des Menschen eine herausragende Rolle. Speziell die Omega-3-Fettsäuren mit ihrem rein pflanzlichen Vertreter ALA sind hier zu nennen. Sie tragen zur gesunden Entwicklung des Nervensystems einschließlich Gehirn ebenso bei wie sie auch für die Aufrechterhaltung der Funktionen mit verantwortlich sind. Dazu gehört Stärkung der Regenerationsfähigkeit des Nervensystem wie auch Schutz vor Demenz und anderer neurologischer Erkrankungen. Fehlen sie steigt das Erkrankungsrisiko dramatisch an. Sind sie ausreichend vorhanden sinkt das Risiko für bestimmte Erkrankungen des zentralen Nervensystems und von Herz und Kreislauf. Warum das so ist versuchen Forscher aus der ganzen Welt zu klären.
Am Anfang stehen Beobachtungen. So auch aus der berühmten Harvard Universität in Boston. Die Forscher verfolgten über viele Jahre die gesundheitliche und psychische Entwicklung von fast 55.000 Amerikanerinnen im Alter ab 50 Jahren. Dabei stellten sie fest, dass das Risiko an einer Depression zu erkranken abnahm, wenn die Frauen sich mit pflanzlichen Ölen wie Leinöl ernährten, die reich an der Omega-3-Fettsäure ALA sind. Alleine das konnte das Erkrankungsrisiko um 18% senken. Achteten die Frauen gleichzeitig auch darauf, wenig Linolsäure aus z.B. Maiskeimöl oder Sonnenblumenöl zu verzehren, dann konnten sie ihr statistisches Risiko an einer Depression zu erkranken um 43% senken. Das ist für eine rein natürliche Maßnahme sehr viel. Von den natürlichen Omega-3-Fettsäuren scheint nur das rein pflanzliche ALA aus z.B. Leinöl diesen positiven Einfluss auf die Stimmungslage zu haben. Für die tierischen Omega-3-Fettsäuren aus Fischöl konnten die Forscher in der gleichen Studie keinen Einfluss auf die Stimmungslage nachweisen. Diese in einer beobachtenden Studie gewonnenen Erkenntnisse zu ALA aus Leinöl werden gestützt durch eine klinische Studie bei Kindern und Heranwachsenden, die an einer bipolaren Störung (manisch-depressiv) litten. In dieser ebenfalls aus den USA stammenden Studie wurde gezeigt, dass Leinöl in höherer Dosierung in der Lage ist, die Symptome der Erkrankung zu mildern. Das zum Vergleich als Plazebo eingesetzte Olivenöl, das bekanntlich keine Omega-3-Fettsäuren enthält, zeigte keine Effekte auf die Symptome. Zudem haben Forscher in einer weiteren beobachtenden Studie festgestellt, dass bei älteren Menschen mit Stimmungsschwankungen ALA auch in der Lage ist, die geistige Fitness zu stärken. Warum kann ALA aus Leinöl so segensreich die Stimmungslage und geistige Fitness beeinflussen? Darauf gibt eine sehr aktuelle Studie eine Antwort. Die Forscher gaben ihren Probanden für eine Woche je 3 Kapseln eines Leinölpräparates und maßen dann die Konzentration des neuronalen Wachstumsfaktors BDNF. Dieser stieg nach Gabe der Leinöl-Kapseln an und zeigte damit, dass Leinöl mit viel ALA die Gehirnaktivität, speziell die Gedächtnisleistung direkt beeinflussen kann. Unter vorbeugenden Gesichtspunkten ist es also sehr sinnvoll, auf eine ausreichende Versorgung mit der rein pflanzlichen Omega-3-Fettsäure ALA zu achten. Leinöl hat von allen natürlich vorkommenden Ölen den höchsten Anteil an ALA. Deshalb ist Leinöl für gesundheitsbewusste Anwender das Öl der ersten Wahl. Nun ist Leinöl aber leider sehr empfindlich und das wertvolle ALA kann durch Licht und Lagerung leicht zerstört werden. Deshalb sollte, wie in Studien geschehen, auf speziell aufbereitetes Leinöl in rein pflanzlichen Kapseln zurückgegriffen werden, die das empfindliche Leinöl schützen. Solche Kapseln sind als OmVitum® im Handel. Drei Kapseln täglich versorgen den Körper mit ALA. OmVitum® ist eine ergänzend bilanzierte Diät, die wie die Studien zeigen, im Rahmen der Gesundheitsvorsorge zur Vorbeugung von Stimmungsschwankungen und Demenz angewandt werden kann. OmVitum® als Monatspackung oder als günstige 3- und 6-Monatspackung können direkt bei der Firma oder bequem über diesen Link http://www.amazon.de/shops/A2589KXRMH9JGY/ref=olp_merch_name_1 immer versandkostenfrei bestellt werden. Auch in Apotheken und Internetapotheken ist es verfügbar.
Quelle: Hadjighassem M et al. Nutr J. 2015 Feb 26;14(1):20; Crupi R. et al. Curr Med Chem. 2013;20(24):2953-63.; Jelinek GA. et al. Int J Neurosci. 2013 Jun 3. [Epub ahead of print]
Navitum Pharma GmbH
Tel: 0611-18843740
FAX: 0611-18843741
E-Mail: bestellung@navitum.de
Web: www.navitum-pharma.com
facebook: http://facebook.de/navitum

Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.