Diabetes erfolgversprechend vorbeugen – Auch Natursubstanzen können dazu ihren Beitrag leisten

?????????????????

Die Zuckerkrankheit Diabetes mellitus Typ II, der sogenannte Altersdiabetes, ist in Deutschland und allen anderen Industriestaaten unaufhaltsam auf dem Vormarsch. Längst sind nicht mehr nur ältere Menschen betroffen, wie der Name glaubhaft machen könnte. Die Neuerkrankten werden immer jünger. Wirksame und vor allem praxisgerechte Vorbeugung tut also Not, insbesondere bei Risikogruppen, wie Menschen mit  Übergewicht, hohem Blutdruck, Fettstoffwechselstörung und erhöhtem Blutzuckerspiegel. Diese Risikofaktoren erhöhen nicht nur die Wahrscheinlichkeit an Diabetes mellitus zu erkranken, sondern sind auch für eine Reihe von Folgeerkrankungen wie Arteriosklerose, Herzinfarkt und Schlaganfall mit verantwortlich.  Natürlicher Zimtextrakt bietet die Möglichkeit, einige dieser Risikofaktoren besser zu kontrollieren.

Zimt ist eines der ältesten Gewürze der Menschheit. Es war schon im alten Ägypten hoch begehrt, nicht nur zum Würzen von Speisen. Auch die wohlriechenden ätherischen Öle hatten Liebhaber gefunden.  Noch gar nicht so alt dagegen ist die Erkenntnis, dass Extrakte aus Zimt sich auch positiv auf die Gesundheit auswirken können.  So wurde in verschiedenen Studien gezeigt, dass Zimtextrakt erfolgreich zur Kontrolle von Blutzucker und Blutfetten ernährungsphysiologisch eingesetzt werden kann. Und das nicht nur bei Personen, die bereits an Diabetes erkrankt waren. Es profitierten von natürlichem Zimtextrakt auch Personen, die auf dem Wege zur manifesten Erkrankung waren, bisher aber noch keiner medikamentösen Behandlung bedurften. Zimtextrakt wurde also im Sinne von Vorbeugung eingesetzt. Bei diesen Menschen konnten ernährungsphysiologische Studien zeigen, dass Naturstoff in der Lage ist, frühzeitig in den entgleisten Stoffwechsel regulierend einzugreifen. Ganz neu sind die Ergebnisse einer kanadischen Studie. Die Forscher durchsuchten die medizinischen Datenbanken gezielt nach weiteren nutzbringenden Eigenschaften von Zimt. Fündig wurden sie beim Blutdruck. Der Verzehr von Zimt, auch der kurzfristige, ist in der Lage, sowohl den systolischen wie auch den diastolischen Blutdruck relevant zu senken. Nimmt man alle vorliegenden gesicherten wissenschaftlichen Informationen zusammen, so muss man feststellen, dass Zimtextrakt Risikofaktoren senken kann, die zu Diabetes und auch Herz-Kreislauferkrankungen führen können. Wir empfehlen daher Menschen mit solchen Risikofaktoren, also Menschen an der Schwelle zum Diabetes, die sanften Kräfte der Natur vorbeugend zu nutzen, um ihr Risiko für Diabetes und Folgeerkrankungen zu senken. Zimtextrakt und auch der rein pflanzliche Ballaststoff Glucomannan sind dafür aus wissenschaftlicher Sicht eine gute Wahl. Beide Natursubstanzen ergänzen sich hervorragend und sind in DiaVitum® Kapseln vereint. Diese spezielle Zusammensetzung und Dosierung von DiaVitum® basiert auf Studienergebnissen. DiaVitum® ist eine ergänzend bilanzierte Diät zur diätetischen Behandlung von Diabetes mellitus Typ II. Es ist in Apotheken, auch Internetapotheken, über Amazon unter http://www.amazon.de/shops/A2589KXRMH9JGY/ref=olp_merch_name_1 und direkt bei Navitum Pharma erhältlich. Der Versand ist immer kostenfrei. Günstige Packungen für 3 und 6 Monate sind im Handel.
Quelle: Akilen R. et al. Nutrition. 2013 Oct;29(10):1192-6. doi: 10.1016/j.nut.2013.03.007. Epub 2013 Jul 16; Hlebowitz J. et al. Am J Clin Nutr. 2007 ; 85(6) :1552-6 ; Pham AQ. Et al. Pharmacotherapy 2007; 27(4) 595-9; Roussel A-M et al. J American Col Nutrition, 28, 1, 16-21, 2009
Navitum Pharma GmbH
Tel:  0611-58939458
FAX: 0611-18843741
E-Mail: bestellung@navitum.de
Web:
www.navitum-pharma.com
facebook:
http://facebook.de/navitum

Dieser Beitrag wurde unter Diabetes abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.