Bei Venenschwäche und Krampfadern – Tabletten mit natürlichen Zitrusflavonoiden können Betroffenen oft helfen

Woman massaging legs sitting on white background

Schwache Venen, die sich im fortgeschrittenen Stadium als Krampfadern unschön und schmerzhaft bemerkbar machen können, haben sich zu einer richtigen Volkskrankheit entwickelt. Mittlerweile sind etwa jede zweite Frau und jeder dritte Mann betroffen. Es beginnt zunächst scheinbar harmlos mit müden, schweren Beinen. Aber dabei bleibt es nicht. Die Venenklappen arbeiten nicht mehr richtig und es kann zur gefürchteten Thrombose bis hin zur Lungenembolie kommen. Um das zu verhindern, ist es wichtig, schon frühzeitig etwas gegen die Venenschwäche zu unternehmen. Geeignete Maßnahmen sind Stützstrümpfe, spezielle Venengymnastik oder einfach wandern oder schwimmen. Darüber hinaus haben sich auch einige Pflanzenextrakte als hilfreich erwiesen.

Von den Pflanzenextrakten finden häufig rotes Weinlaub und Rosskastanie Anwendung. Zunehmend werden jetzt aber auch Flavonoide aus Zitrusfruchtextrakten angewandt, da diese sich für eine ernährungsphysiologische Behandlung von Venenschwäche als gut geeignet erwiesen haben. Die Zitrusflavonoide gehören zu einer Gruppe von sekundären Pflanzenstoffen vornehmlich aus der Zitronenschale, denen vielfältige Wirkungen auf das Blutgefäßsystem nachgesagt werden. Zu dieser Gruppe gehören Hesperidin, Diosmin, Rutin und andere. Speziell für die Flavonoide Hesperidin und Diosmin gibt es eine Reihe von wirklich überzeugenden wissenschaftlichen Studien bei der Venenschwäche in allen Schweregraden. Die positiven Wirkungen auf die Blutgefäße werden von den Forschern mit der Fähigkeit der Flavonoide erklärt, die Elastizität der Gefäße zu verbessern, das Verklumpen der Blutplättchen zu verhindern und das LDL-Cholesterin vor Oxidation zu schützen. Für die Flavonoide Diosmin und Hesperidin wurde an tausenden von Betroffenen gezeigt, dass sie die Gefäße stärken und Erkrankungen mildern können. Um diese Flavonoide für die Gesundheitsvorsorge des Menschen nutzbar zu machen, müssen sie aus den Zitronenschalen herausgelöst, gereinigt  und in Tabletten gepresst werden, da die Schalen von Zitronen und Orangen normalerweise nicht auf dem täglichen Speiseplan stehen. In Deutschland sind die Zitrusflavonoide  Diosmin und Hesperidin als Vasovitum® im Handel. Vasovitum® enthält 450mg Diosmin und 50mg Hesperidin pro Tablette, eine Dosierung, die häufig in wissenschaftlichen Studien angewandt wurde. Eine Tablette täglich reicht im Allgemeinen aus, um Betroffenen mit Venenschwäche zu mehr Lebensqualität zu verhelfen. Vasovitum® ist eine zertifizierte ergänzend bilanzierte Diät zur diätetischen Behandlung von Venenschwäche (Krampfadern). VasoVitum®  Tabletten gibt es in der Monatspackung (PZN 4604203) und in  günstigen 3-Monatspackungen (PZN 0265158) und 6-Monatspackungen (PZN 0265170).  VasoVitum® kann direkt bei der Firma oder bequem überdiesen Linkhttp://www.amazon.de/shops/A2589KXRMH9JGY/ref=olp_merch_name_1 bei Amazon bestellt werden. Auch in Apotheken ist es verfügbar.
Neu: Jetzt ist Navitum auch auf facebook (
http://facebook.de/navitum) vertreten.
Navitum Pharma GmbH
Tel: 0611-58939458
FAX: 0611-18843741
E-Mail: bestellung@navitum.de
Web:
www.navitum-pharma.com

Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit, Venen - Krampfadern abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.