Spezielles Leinöl ist reich an Omega-Fettsäuren – Nutzen für die Gesundheit ist gut belegt

Omega-3-Fettsäuren, die aus Fischölen oder Pflanzenölen stammen, sind für ihren gesundheitlichen Nutzen allgemein bekannt. Deshalb ist es sinnvoll bei der täglichen Ernährung darauf zu achten, dass die Nahrungsmittel reich an diesen ungesättigten Fettsäuren sind, da sie vom Körper nur ungenügend oder auch gar nicht hergestellt werden können. Eine dieser Omega-3-Fettsäuren, die der Körper nicht selbst herstellen kann und nur in Pflanzenölen vorkommt, ist die Alpha-Linolensäure, kurz auch ALA genannt. Gerade für diese werden in Forschungsarbeiten bedeutende Gesundheitseffekte beschrieben.

Die Alpha-Linolensäure (ALA) ist eine essentielle Fettsäure, die der Körper nicht selbst herstellen kann. Sie muss ähnlich wie die Vitamine täglich mit der Nahrung aufgenommen werden. Gute Quellen für ALA sind beispielsweise Leinöl und Rapsöl. Wird der Körper nur ungenügend mit ALA versorgt, so können gesundheitliche Probleme auftreten, die sich in vielfältiger Weise äußern können. Beschrieben sind Arterienverkalkung, entzündliche Gelenkerkrankungen, Knochenprobleme, Hautalterung, Asthma, Diabetes und eine Minderung der Leistungsfähigkeit des Nervensystems. Umgekehrt kommt es bei ausreichendem Verzehr von ALA zu positiven gesundheitlichen Effekten, wie eine umfassende Forschungsarbeit belegt.  Danach stehen Herz schützende Effekte, die Senkung von schädlichen Entzündungsreaktionen, der Aufbau von notwendiger Knochenmasse und positiv regulierende Einflüsse auf das Nervensystem im Mittelpunkt. Die Autoren der Forschungsarbeit empfehlen, immer auf eine ausreichende Aufnahme von ALA zu achten. Aber wie? Durch Verwendung von guten Pflanzenölen! Von den bekannten Pflanzenölen hat Leinöl mit Abstand den höchsten Anteil an gesundem ALA. Es ist also gesundheitlich sinnvoll, Leinöl zum Bestandteil der täglichen Ernährung zu machen. Nun enthält Leinöl leider Geschmackstoffe, die den direkten Verzehr nicht immer zu einem kulinarischen Vergnügen machen. Zudem ist es sehr empfindlich und die wertvollen Fettsäuren können leicht zerstört werden. Deshalb ist es sinnvoll auf speziell aufbereitetes Leinöl zurückzugreifen In einem patentierten Verfahren ist es Pharmazeuten aus Deutschland gelungen, hochgereinigtes Leinöl mit einem hohen Anteil an ALA in leicht zu schluckenden, rein vegetarischen Kapseln herzustellen. Diese Kapseln sind als OmVitum® von der Firma Navitum Pharma im Handel. OmVitum® ist eine ergänzend bilanzierte Diät zur diätetischen Behandlung von Arteriosklerose, dem Vorläufer von Herzinfarkt und von Entzündungen. Drei Kapseln täglich versorgen den Körper mit ALA. OmVitum®  als Monatspackung (PZN 4604189) oder als günstige 3-Monatspackung (PZN 0262160) oder 6-Monatspackung (PZN  0262177) ist über Apotheken, auch Internetapotheken, Praxis parallele Gesundheitszentren oder direkt von der Firma beziehbar. Bei Bezug via Apotheke sollte darauf hingewiesen werden, dass OmVitum® wegen der einzigartigen Zusammensetzung nicht durch andere, scheinbar ähnliche Produkte ausgetaucht werden sollte, die in der Apotheke vorrätig sind. Jede Apotheke kann OmVitum®ohne Zusatzaufwand direkt bei Navitum Pharma versandkostenfrei beziehen.  Sollte eine Apotheke diesen Service einmal nicht anbieten können, kann der Kunde das gewünschte Produkt auch direkt von der Firma versandkostenfrei bestellen. Weitere Informationen sind unter http://www.navitum-pharma.com oder 0611-58939458 verfügbar. Sie können Navitum auch auf http://blog.navitum.de/ besuchen.
Neu: Jetzt ist Navitum auch auf facebook (http://facebook.de/navitum) vertreten.

Quelle: Stark AH et al. Nutr Rev. 2008; 66(6):326-32

 

Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit, Herz-Kreislauf abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.