Cranberryextrakte bei Blasenentzündungen – Große Sortenvielfalt erschwert die Wahl der richtigen Tabletten

Die Moosbeeren, im Allgemeinen als Cranberries bezeichnet, werden schon seit alters her in der Naturheilkunde eingesetzt. Sie wachsen nur auf der nördlichen Halbkugel und kommen in mehreren Arten vor. Nur die Früchte der amerikanischen Cranberries mit dem wissenschaftlichen Namen Vaccinium macrocarpon sind in großem Umfang ernährungsphysiologischen Studien bei Blasenentzündungen unterzogen worden. Allerdings gibt es bei den Cranberries mittlerweile eine ähnliche Sortenvielfalt wie bei Äpfeln. Gegenwärtig sind etwa 130 Sorten der amerikanischen Cranberries bekannt. Es ist anzunehmen, dass nicht alle gleich gut bei Blasenentzündungen anzuwenden sind. Deshalb ist es wichtig, beim Kauf von Tabletten mit Cranberryextrakten auf solche zurückzugreifen, die garantiert aus den richtigen, ernährungsphysiologisch geprüften Extrakten hergestellt wurden. Bei UroVitum® Lutschtabletten ist das der Fall.

Viele Menschen, vor allem Frauen, leiden an ständig wiederkehrenden Blasenentzündungen. Ständiger Harndrang und Brennen beim Wasserlassen sind die unangenehmen und schmerzhaften Begleiterscheinungen. Ausgelöst  werden die Blasenentzündungen durch bakterielle Erreger, die in der Harnröhre hoch wandern und dort zu Entzündungen führen. Blasenentzündungen der Frau sind mit Cranberryextrakten gut zu behandeln. Studien mit bestimmten Cranberryextrakten zeigen, dass mit ihnen signifikant die krankmachenden Bakterien aus der Blase vertrieben werden können. Das von Navitum Pharma eingeführte UroVitum® nutzt Extrakte der amerikanischen Cranberries, mit denen richtungsweisen Studien bei Blasenentzündung durch geführt worden sind. Mit diesen Extrakten kann die Zahl der Infekte im Jahresverlauf deutlich gesenkt werden. Deshalb können sich Betroffene mit Blasenentzündung für ein Naturprodukt entscheiden, das gut wirksam ist und nicht die Risiken einer Antibiotika-(Dauer)Therapie mit sich bringt.  UroVitum® Kau/Lutsch-Kautabletten sind speziell für die  ernährungsphysiologische Behandlung von wiederkehrenden Blasenentzündungen entwickelt worden. Sie enthalten pro Tablette 350mg Cranberry Konzentrat. Die Kau/Lutschtabletten sind mit wohlschmeckendem Cranberryaroma versehen und ausgesprochen angenehm zu verzehren. Das macht sie gegenüber dem sehr sauren Cranberry-Saft so vorteilhaft, dass sie von Betroffenen mit Blasenentzündung deutlich bevorzugt werden, da sie einfach gut schmecken und sich so für die längerfristige Einnahme gut eignen. UroVitum® bietet die Chance, von den lästigen rezidivierenden Blasenentzündungen durch konsequente Einnahme befreit zu werden. UroVitum® (PZN 0765808) ist zu 24,90€ für einen Monat in  Apotheken oder guten Gesundheitszentren erhältlich. Wegen der einzigartigen Zusammensetzung sind die Produkte von Navitum Pharma nicht durch andere, scheinbar ähnliche Produkte austauschbar. Jede Apotheke kann UroVitum® über den Pharmazeutischen Großhandel (Phoenix, alle Vertriebszentren) beziehen.  Sollte ein Bezug über den Großhandel mal nicht möglich sein, kann UroVitum® auch direkt bei der Firma unter 0611 58939458  versandkostenfrei bezogen werden. Weitere Informationen sind unter www.navitum-pharma.com verfügbar. Interessierte können Navitum auch auf http://blog.navitum.de/ besuchen. Dort sind weitere interessante Hintergrundinformationen zu Gesundheitsthemen abgelegt.

Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit, Harnwege - Blaseninfekt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.