Blasenentzündungen in der kalten Jahreszeit – Kautabletten mit viel Cranberry-Extrakt können helfen

Jetzt in der beginnenden nasskalten Jahreszeit leiden viele Menschen an ständig wiederkehrenden Blasenentzündungen. Vor allem Frauen. Ständiger Harndrang und Brennen beim Wasserlassen sind die unangenehmen und schmerzhaften Begleiterscheinungen. Ausgelöst  werden die Blasenentzündungen durch Bakterien, die in der Harnröhre hoch wandern und sich an der Blasenwand einnisten. Das typische nasskalte Herbstwetter schwächt die Abwehrkräfte und bietet den krank machenden Bakterien ideale Lebensbedingungen. Deshalb sind in dieser Jahreszeit Blasenentzündungen besonders häufig, die auch nicht immer komplikationslos verlaufen müssen. Schon allein aus diesem Grunde ist es sinnvoll, der Blasenentzündung mit natürlichen Mitteln vorzubeugen.

Bei jeder Blasenentzündung besteht die akute Gefahr, dass die Erreger den Harnleiter weiter rauf wandern und die Niere schädigen können. Das sollte nach Möglichkeit verhindert werden, denn mit Entzündungen der Niere und des Nierenbeckens ist nicht zu spaßen. Bei Menschen, die häufiger an Blasenentzündungen leiden ist die Gefahr besonders groß. Wer also öfters eine Blasenentzündung hat, sollte dafür sorgen, dass sich die bakteriellen Erreger erst gar nicht in der Blasenwand einnisten können. Viel trinken und die Blase gut durchspülen ist sicherlich hilfreich, reicht als alleinige Maßnahme aber nicht aus. Ideal sind Maßnahmen, die das „Andocken“ der Bakterien an der Blasenwand verhindern können. Die Natur bietet Substanzen die das können. Sie werden Proanthocyanide genannt und kommen besonders konzentriert in den Früchten der amerikanischen Verwandten unserer Preiselbeeren, den Cranberries vor. Diese werden schon von alters her in der Naturmedizin von den Menschen genutzt. Nicht nur das, neue Forschungen haben ergeben, dass Extrakte aus diesen Cranberries sehr wirkungsvoll zur Vorbeugung und Behandlung von Blasenentzündungen eingesetzt werden können. Problematisch für viele Menschen ist jedoch der saure Geschmack des Saftes der Beeren. Deshalb hat Navitum Pharma mit UroVitum® wohlschmeckende Lutschtabletten eingeführt, die einen konzentrierten Extrakt der Cranberries mit einem sehr hohen  Anteil an Proanthocyaniden enthalten.  UroVitum® ist geeignet für Menschen, die häufig unter  Blasenentzündungen leiden.  Bei regelmäßigerem Verzehr der Lutschtabletten kann, so zeigen Studien,  die Anzahl und Intensität der Blaseninfekte auf natürliche Weise deutlich gesenkt werden. UroVitum® gibt es als Lutschtabletten mit 350mg konzentriertem Extrakt, verfeinert mit  wohlschmeckendem Cranberryaroma. Im Vergleich zu dem sauren Cranberry Saft werden diese Lutschtabletten von den meisten Anwendern wegen ihres angenehmen Geschmacks bevorzugt.  60 UroVitum® Lutschtabletten für 24,90€ reichen für einen Monat.  Ein Tag Blasengesundheit kostet also nur 0,83 Cent. UroVitum® (PZN 0765808) ist in Apotheken erhältlich. Ferner sind günstige Packungen für 3 Monate (PZN 5858012) und 6 Monate (PZN5858006) im Handel.  Weitere Informationen sind unter www.navitum-pharma.com verfügbar.

Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit, Harnwege - Blaseninfekt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.