Neues zum Kaffee – Kann er auch vor Alzheimer und anderen neuronalen Erkrankungen schützen?

FoschungsTickerDiese Vermutung legen neue beobachtende epidemiologische aus den USA und Europa nahe. Beide kommen retrospektiv zu dem Ergebnis, dass ein hoher Kaffeekonsum mit einem deutlich niedrigeren Risiko korreliert ist, an Multipler Sklerose zu erkranken. Allerdings ist die Krux dieser Art von Studien kein Beweise für eine Kausalität liefern, sondern eben nur Korrelationen. Die Frage, ob Kaffee vor neuronalen Erkrankungen schützen kann, wird durch solche Studien nicht beantwortet. Dies können nur Interventionsstudien, bei denen in die Zukunft gerichtet, ob die Invention (hier also der Kaffee) etwas bewirkt. Solche Studien am Menschen sind noch nicht in Sicht, würden auch sehr lange dauern. Aber im Mausmodell sind die Forscher schon einen Schritt weiter. Hier können sie zeigen, dass bestimmte Inhaltsstoffe des Kaffees, nicht das Koffein, bestimmte Enzyme beeinflussen, die die Entwicklung von Alzheimer fördern. Vielleicht kommt in den nächsten Jahren dabei was heraus, was der Vorbeugung von Alzheimer, MS etc. von Nutzen ist.
Quelle: Ärzte Zeitung, 02.06.2015
Fazit: Ob Kaffee neuronale Erkrankungen verhindern kann, ist (noch) nicht geklärt. Allerdings schadet der moderate Kaffeekonsum auch nichts, sodass nichts gegen gemütliche Kaffeerunden spricht.

Veröffentlicht unter Gesundheit | Hinterlasse einen Kommentar

Es gibt viele Probiotika – Saccharomyces boulardii ist gut erforscht, vielseitig und beliebt

Herbal supplementsDie Eingeborenen in den Südostasiatischen Ländern wussten schon was ihnen gut tut. Wenn sie Darmprobleme hatten, bestimmte Pflanzen. Das linderte die Symptome. Was sie allerdings nicht wussten, ist was ihnen da eigentlich half. Es waren keine Pflanzeninhaltsstoffe sondern eine Hefe, die auf der Pflanzenoberfläche ideale Lebensbedingungen fand. Später wurde diese Hefe identifiziert und nach ihrem Entdecker Saccharomyces boulardii genannt. Heute sind Probiotika wie Saccharomyces boulardii aus der modernen Gesundheitsvorsorge und Darmpflege nicht mehr wegzudenken. So hat sich für die medizinische Hefe Saccharomyces boulardii seit 1976 bei mehr als 5000 Teilnehmern in modernen wissenschaftlichen Studien ein breites Wissen über das Wirkungsspektrum und die Leistungsfähigkeit dieses Probiotikums angesammelt. Heute kann es als gesichert gelten, dass Saccharomyces boulardii eine erste Wahl zur Vorbeugung und Behandlung von Störungen des Magen-Darm-Traktes darstellt. Dazu gehören Durchfälle verschiedenster Ursache, entzündliche Darmerkrankungen, einige Magen- und Darminfektionen. die Aufrechterhaltung einer gesunden Darmflora und Steigerung der Immunabwehr. Dieses umfangreiche Wirkspektrum kann aus dem breiten Wirkansatz des Probiotikums im menschlichen Darm erklärt werden. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesundheit | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Leinöl ist kardioprotektiv – Neue wissenschaftliche Daten zeigen Nutzen für die Herzgesundheit auf

Leinsamen, Linum, makroDie moderne Lebensweise fordert ihren Tribut. Noch nie waren so viele Menschen an Herz-Kreislauferkrankungen mit Herzinfarkt erkrankt wie heute. Dies liegt häufig an der Lebensweise vieler Betroffener, die nicht unbedingt als Herz schonend zu bezeichnen ist. Aber auch ein Diabetes kann Nährboden für die Entwicklung einer Arteriosklerose, dem Vorläufer des Herzinfarktes sein. Je besser also die Arteriosklerose verhindert werden kann, umso geringer ist das Risiko für Herzinfarkt oder Schlaganfall. Dies gilt für Diabetiker und Nicht-Diabetiker gleichermaßen. Eine Vielzahl von Studien hat gezeigt, dass Herzinfarkte durch den frühzeitigen Einsatz von natürlichen Omega-3-Fettsäuren, wie der rein pflanzlichen ALA aus Leinöl, verhindert werden können. Jetzt zeigt eine neue experimentelle Forschungsarbeit, dass Leinöl das Potential besitzt, um Herzinfarkte zu verhindern. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesundheit | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Montezuma‘s Rache und gefährliche Darmbakterien – Wirkungsvoll vorbeugen durch eine gestärkte Darmflora

Immer wieder werden die Urlaubsfreuden durch Durchfallerkrankungen getrübt. Nicht nur in den Tropen tritt der Reisedurchfall auf, auch in anderen beliebten Urlaubsländern kann es den Urlauber plötzlich treffen. Aber nicht nur das. Wie Forscher aus Finnland jüngst herausgefunden haben, bringen Urlauber aus tropischen Gefilden häufig auch ungebetene Gäste mit, von denen sie zunächst nichts ahnen. Die Rede ist von Darmkeimen, die gegen wichtige Antibiotika resistent sind. Jeder 5. Reisende war nach Rückkehr aus Südostasien mit diesen gefährlichen Keimen besiedelt. Litten die Urlauber unterwegs auch noch an Reisedurchfall, was Zweidrittel von ihnen betraf, erhöhte sich die Zahl besiedelten Reisenden erheblich. Und dies umso mehr, wenn der im Urlaub aufgetretene Reisedurchfall auch mit Antibiotika behandelt worden war. Bei etwas Vorsicht und mit geeigneter Vorsorge muss das nicht sein. Wissenschaftliche Studien zeigen, dass Reisedurchfall wirksam durch eine spezielle probiotische Hefe, die in Deutschland als afterbiotic verfügbar ist, vorgebeugt und behandelt werden kann.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesundheit | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Natürliche Blutdruck- und Cholesterinsenker

FoschungsTickerHoher Blutdruck ist eine gefährliche Plage, unter der viele Menschen leiden. Da er keine Schmerzen verursacht und auch sonst in der Regel nicht zu sehen ist, wissen viele auch gar nicht, dass sie ein Blutdruckproblem haben. Ist er erstmal entdeckt, muss dagegen auch etwas unternommen werden. Sehr häufig medikamentös. Allerdings gibt es auch andere Methoden, um den Blutdruck zu senken. Manche davon können den Verbrauch von Medikamenten reduzieren oder sogar ganz verzichtbar machen. Bestimmte Inhaltsstoffe von Pflanzen, die sog. sekundären Pflanzenstoffe gehören dazu. Einige davon können nachgewiesener Maßen den Blutdruck senken. Flavonoide und Sulfide beispielsweise. Andere, wie Carotinoide, Phytosterine und eben auch die Flavonoide und Sulfide wirken Cholesterin senkend. Um die positiven Wirkungen all dieser sekundären Pflanzenstoffe optimal zu nutzen, macht es Sinn, sich möglichst breit gefächert und in ausreichenden Mengen mit Obst und Gemüse zu ernähren. Wer das nicht schafft, das sind viele, kann darüber nachdenken, solche sekundären Pflanzenstoffe in Form von Tabletten zu sich zu nehmen.
Fazit: Obst und Gemüse in ausreichender Menge verzehrt kann Blutdruck senkend wirken.

Veröffentlicht unter Gesundheit | Hinterlasse einen Kommentar

Mit Knorpelprotektiva Gelenkstrukturen stärken – Eine natürliche Option bei Gelenkverschleiß und Arthrose

x-rayMehrere Millionen Menschen in Deutschland leiden an Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises wie beispielsweise der Arthrose. Für viele dieser Menschen sind die klassischen Rheumamittel zu ihrem täglichen Begleiter geworden. Mit ihnen können die Betroffenen ihr Leben angemessen gestalten. Oftmals nur mit mehreren Tabletten am Tag lassen sich die Schmerzen ertragen und die Morgensteifigkeit überwinden. Neben den klassischen Rheumamitteln gibt es auch natürliche Gelenkschutzstoffe, die von vielen alternativ oder ergänzend zu den Rheumatabletten angewandt werden. Diese Mittel wirken als Natursubstanzen ganz anders als die klassischen Rheumatabletten. Sie können aktiv in das Krankheitsgeschehen eingreifen, die Symptome lindern und das Fortschreiten bremsen. Wie sie das machen und welchen Nutzen der Anwender mit Arthrose davon hat, zeigen aktuelle Forschungsarbeiten.
Es gibt drei natürliche Gelenkschutzstoffe, die sich bei Gelenkverschleiß, insbesondere Kniegelenk-Arthrose als wirksam erwiesen haben. Das sind Hyaluronsäure, Glucosamin und Chondroitinsulfat. Die beiden letztgenannten können gut als Tabletten angewandt werden, während Hyaluronsäure überwiegend als Spritze direkt ins Gelenk zur Anwendung kommt. Zudem wird Hyaluronsäure aus Glucosamin gebildet. Deshalb reicht es aus, bei Anwendung als Tablette Glucosamin und Chondroitinsulfat zu berücksichtigen. Beide werden nach Aufnahme aus dem Darm im Gelenk angereichert. Als großes Molekül kann Chondroitinsulfat nicht in die Knorpel- und Knochenzellen des Gelenkes eindringen. Es bleibt draußen und aktiviert an den Außenseiten der Zellen Rezeptoren, die das Entzündungsgeschehen und den Abbau von Gelenkzellen günstig beeinflussen. Anders Glucosamin. Als kleineres Molekül kann dies aktiv in Gelenkzellen eindringen und dort quasi von Innen das Entzündungsgeschehen und den Zellstoffwechsel positiv beeinflussen. Es ist nachgewiesen, dass diese Natursubstanz den Aufbau von Substanzen fördert, die den Gelenkknorpel stärken. Somit können sich Glucosamin und Chondroitnsulfat ideal ergänzen. Dies zeigt sich auch in Anwendungsstudien. Bei Gelenkverschleiß und Gelenkarthrose sind die beiden Naturstoffe in der Lage, die zerstörerischen Prozesse im Gelenk zu bremsen und die Symptome wie Entzündung, Schmerz und Bewegungseinschränkung zu lindern. Damit bieten sie, wenn gemeinsam in einer Tablette eingenommen, eine gute Alternative oder Ergänzung zu den klassischen Rheumamitteln. Mit ihnen lässt sich der Verbrauch klassischer Rheumamittel reduzieren. Allerdings nur, wenn die Naturstoffe ausreichend lange und in Dosierungen angewandt werden, die sich in wissenschaftlichen Studien als wirksam erwiesen haben. ArtVitum® Tabletten, die zur ergänzenden Behandlung von Arthrose empfohlen werden, enthalten beide natürlichen Substanzen. Bei empfohlener Einnahme von morgens und abends je 2 Tabletten wird die in wissenschaftlichen Studien dokumentierte Tagesdosis von GlucosaminHCl (1500mg) und Chondroitinsulfat (800mg) erreicht. Artvitum® ist eine ergänzend bilanzierte Diät zur ergänzenden Behandlung von Arthrose. Die kleinen, leicht zu schluckenden Tabletten sind frei von Zucker, Lactose, Gluten und Farbstoffen. Artvitum® als Monatspackung sowie in der günstigen 3- und 6-Monatspackung kann direkt bei der Firma oder bequem über diesen Link http://www.amazon.de/shops/A2589KXRMH9JGY/ref=olp_merch_name_1 bestellt werden. Auch über Apotheken und Internetapotheken kann es bezogen werden.
Quelle: du Souich P. Pharmacol Ther. 2014 Jan 21. pii: S0163-7258(14)00025-4; Stoppoloni D et al. Osteoarthritis Cartilage. 2014 Sep 16. pii: S1063-4584(14)01251-5.
Navitum Pharma GmbH
Tel: 0611-18843740
FAX: 0611-18843741
E-Mail: bestellung@navitum.de
Web: www.navitum-pharma.com
facebook: http://facebook.de/navitum

Veröffentlicht unter Gelenke, Gesundheit | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Vor Urlaubsreise an Darmflora denken – Reisedurchfall kann mit natürlichem Probiotikum verhindert werden

island vacationDie schöne warme Jahreszeit ist da. Viele denken jetzt an den Urlaub. Denn schon jetzt beginnt bald mit den ersten Sommerferien die große Reisewelle. Die Urlaubsvorbereitungen laufen, Pläne werden geschmiedet, Ausflüge festgelegt, kurz: Die Vorfreude auf einige schöne sonnig warme Tage oder Wochen im Süden ist groß. Damit diese Vorfreude auch in echte ungetrübte Urlaubsfreuden münden kann, ist es hilfreich einige Vorsorgemaßnahmen zu treffen. Besonderes Augenmerk sollte dabei auf eine intakte Darmflora gelegt werden, da diese durch klimatische und hygienische Verhältnisse im Urlaubsland besonders leicht in Mitleidenschaft gezogen werden kann. Das Probiotikum afterbiotic® kann dabei helfen. Es ist bequem versandkostenfrei über Amazon zu beziehen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesundheit | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Vor Urlaubsreise an Darmflora denken – Reisedurchfall kann mit natürlichem Probiotikum verhindert werden

Zu viel Transfette machen dumm und können zu Herzerkrankungen führen

FoschungsTicker

Was sind eigentlich Transfette und wie entstehen sie? Nun chemisch betrachtet sind es gesättigte Fettsäuren, die eine bestimmte Struktur aufweisen, eben „trans“. Sie unterscheiden sich von den natürlichen gesättigten Fettsäuren und sind gefährlicher als diese. Man kann sie aber auch sehen. Was in der Fritteuse eines Schnellrestaurants abends nach vielen Frittiervorgängen ausgekratzt wird, das besteht überwiegend aus Transfetten. Das kann für den menschlichen Verzehr nicht gesund sein. Deshalb sollte bei der täglichen Ernährung darauf geachtet werden, den Anteil von Transfetten so gering wie möglich zu halten. Ganz wird das nicht gelingen, da Transfette weit verbreitet sind. Sie kommen natürlicherweise in Milch, Käse, Fleisch und tierischen Fetten vor. Problematisch sind künstliche Transfette, die vielen Nahrungsmitteln zugesetzt werden. Dazu gehören an erster Stelle Brat- und Back- und Frittierfette. Demzufolge weisen Lebensmittel, wie Pommes frites, Backwaren, Käse, Chips, die mit diesen Fetten hergestellt sind, einen vergleichsweise hohen Anteil an Transfetten auf. Aber auch Margarinen und manche Fertiggerichte enthalten sie, da die Transfette auch zum Härten der Pflanzenöle Verwendung finden. Übermäßiger Verzehr von Transfetten kann zu Herzinfarkt führen und schädigt offensichtlich die Funktionalität des Gehirns. So haben Forscher aus den USA herausgefunden, dass der übermäßige Verzehr von Transfetten, z.B. in Form von gängiger Fastfood zu Beeinträchtigungen der Gedächtnisleistung führen kann.
Quelle: Barnad ND et al. Neurobiol Aging. 2014 Sep;35 Suppl 2:S65-73.
Fazit: Weniger Transfette, also industriell gefertigter Fertigprodukte, wird mit einem Mehr an Herzgesundheit und geistiger Leistungsfähigkeit belohnt.

Veröffentlicht unter Gesundheit | Kommentare deaktiviert für Zu viel Transfette machen dumm und können zu Herzerkrankungen führen

Behandlung chronischer Venenerkrankungen – Mikronisierte Zitrusflavonoide haben Vorteile

orange backgroundChronische Venenschwäche ist eine bei Frauen und Männern gleichermaßen weit verbreitete Erkrankung des Venensystems. Sichtbar wird sie häufig an den Waden und Oberschenkel und äußert sich als Besenreiser oder Krampfadern. Das ist nicht nur ein kosmetisches Problem sondern ist auch medizinisch von Relevanz, da Krampfadern ein Zeichen für in Mitleidenschaft gezogene Venenklappen und Venenwände sind. Auch Folgeerkrankungen wie Thrombosen sind zu beachten. Jeder der an Venenschwäche leidet ist also gut beraten, frühzeitig Maßnahmen zur Venengesundheit zu ergreifen. Bei vielen Betroffenen besonders beliebt sind Präparate auf Basis von sekundären Pflanzenstoffen, den BioFlavonoiden. Aber sind solche Präparate auch wirksam? Diese Frage können vergleichende Studien beantworten. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesundheit | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Behandlung chronischer Venenerkrankungen – Mikronisierte Zitrusflavonoide haben Vorteile

Getrübte Urlaubsfreuden müssen nicht sein – Ohne Vorbeugung kann Reisedurchfall zum Problem werden

into the sea

Jetzt beginnt wieder die Hauptreisezeit des Jahres. Millionen machen sich auf den Weg, um die schönsten Wochen des Jahres zu genießen. Leider klappt das nicht immer. Die häufigste Ursache getrübter Urlaubsfreuden ist der Reisedurchfall, der auch als „Montezuma’s Rache“ bekannt ist. Je nach Reiseland wird die Durchfallgefahr zu einem ernsthaften Risiko. In einigen Ländern kann jeder 2. Tourist von Durchfall betroffen sein. Zu solchen unangenehmen Durchfallerkrankungen kann es grundsätzlich in allen südlichen Ländern kommen, einschließlich der europäischen Anrainerstaaten des Mittelmeeres. Sie sind nicht begrenzt auf tropische Länder oder gar nur Mexiko, wie der an den alten Azteken Fürsten angelehnte Name „Montezuma’s Rache“ glauben machen könnte. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesundheit | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Getrübte Urlaubsfreuden müssen nicht sein – Ohne Vorbeugung kann Reisedurchfall zum Problem werden