Gesund und geistig fit im Alter – Altersdemenz und Alzheimer müssen kein unausweichliches Schicksal sein

Jeder möchte gerne alt werden. Aber bitte gesund und fit. Leider gibt es Gesundheit und Fitness im Alter nicht umsonst. Man muss schon frühzeitig was tun, um das Alter tatsächlich genießen zu können. Neben der körperlichen Fitness sollte daher auch die Vorsorge für die geistige Fitness nicht vernachlässigt werden. Ob allerdings im hohen Alter eine Demenz vollständig zu verhindern ist, entzieht sich nach heutigem Stand der Wissenschaft unserer Kenntnis. Klar scheint jedoch, dass Lebensführung und Ernährung positiv wie auch negativ die geistigen Alterungsprozesse beeinflussen können. So gibt es heute gesicherte Erkenntnisse darüber, dass eine gesunde Lebensführung einschließlich vitaminreicher Ernährung mit ausreichend Vitalstoffen einen positiven Einfluss auf die geistige Fitness hat und etwa jeden Dritten vor Demenz schützen könnte. Weiterlesen

Veröffentlicht unter In eigener Sache | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Mit guten Vorsätzen ins Neue Jahr – Gut ausgewählte Mikronährstoffe können bei Gesundheitsvorsorge helfen

Nun ist das Neue Jahr auch schon wieder ein paar Tage alt. Wie war das noch mit den guten Vorsätzen an Silvester? Viele wollten doch auch einiges für die Gesundheit tun, sich mehr bewegen, mit dem Rauchen aufhören, gesünder essen und überhaupt bewusster leben. So langsam kommen die guten Vorsätze nun unter Alltagsstress. Halten sie? Die meisten können sicherlich nicht ihr Leben von Grund auf ändern. Kleine Hilfen, die das Leben vielleicht ein bisschen gesünder gestalten sind jedoch herzlich willkommen. Dazu können auch gut ausgewählte Präparate mit Mikronährstoffen und Vitalstoffen gehören. Weiterlesen

Veröffentlicht unter In eigener Sache | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Reiserückkehrer sollten Darmflora pflegen – Superkeime können den Darm besiedeln und zu Problemen führen

Viele Menschen reisen gerade zum Jahreswechsel gerne ins Warme, in die Tropen oder Subtropen. Das tut ihnen gut und sie kommen mit neuer Kraft aus dem Urlaub zurück. Aber leider nicht nur das. Wie Forscher aus Finnland und der Schweiz herausgefunden haben, bringen Urlauber aus tropischen Gefilden häufig auch ungebetene Gäste mit, von denen sie zunächst nichts ahnen. Die Rede ist von Darmkeimen, die gegen wichtige Antibiotika resistent geworden sind und deshalb als Superkeime bezeichnet werden. Etwa 4 von 5 Reisenden waren nach Rückkehr aus Südostasien, speziell Indien mit diesen gefährlichen Keimen besiedelt. Litten die Urlauber unterwegs auch noch an Reisedurchfall, erhöhte sich die Zahl besiedelter Reisenden erheblich. Für Rückkehrer aus den Tropen gilt also: Die Darmflora sollte schnellstmöglich von diesen ungebetenen Gästen befreit werden, damit sie kein Unheil anrichten können. Ein spezielles Probiotikum mit Saccharomyces boulardii kann dabei helfen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter In eigener Sache | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Speziell für den Mann – Mit ProVitum Kapseln die Prostata-Vorsorge stärken

Die Prostata ist ein sehr empfindliches Organ, das gepflegt werden will. Dazu gehört auch eine gesunde Lebensweise. Leider ist diese Erkenntnis noch nicht bei allen Männern angekommen. Wie ist es sonst erklärbar, dass viele Männer deutlich schlechter mit lebenswichtigen Mikronährstoffen versorgt sind als gleichaltrige Frauen? Das schlägt auch auf die Prostata durch. Deshalb ist es wichtig, dass Männer spezifisch Mikronährstoffe ergänzen, die einer der Prostata häufig fehlen. Dafür gibt es ProVitum Kapseln. Weiterlesen

Veröffentlicht unter In eigener Sache | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Gesundheitsvorsorge mit Mikronährstoffen – Tipps und Anmerkungen zu Chancen und Risiken

Die Gesundheitsvorsorge und Prävention mit biologisch aktiven natürlichen Substanzen, die im Allgemeinen als Mikronährstoffe bezeichnet werden, ist eine attraktive Option im Rahmen eines ganzheitlichen Vorsorgekonzeptes. Sie ist einfach, kostengünstig und Erfolg versprechend, sofern einige grundlegende Regeln berücksichtigt werden. Es ist für den interessierten gesundheitsbewussten Menschen allerdings oft schwierig sich im Markt der Gesundheitsanbieter und Gesundheitsprodukte zurechtzufinden. Grundsätzlich ist immer zu raten, sich bei konkreten Fragen an Fachleute wie Arzt und Apotheker zu wenden. Einige kleine Tipps erleichtern zusätzlich die Orientierung.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter In eigener Sache | Kommentare deaktiviert für Gesundheitsvorsorge mit Mikronährstoffen – Tipps und Anmerkungen zu Chancen und Risiken

Der Mensch braucht täglich Omega-Fettsäuren – Sie sind ein Schlüssel für Gesundheit und Wohlbefinden

Wissenschaftler weisen darauf hin, dass in Europa die Menschen nicht optimal mit den wichtigen Omega-Fettsäuren versorgt sind. Dies scheint zunächst im Widerspruch zu häufigen Meldungen zu stehen, nach denen viele Europäer viel zu fett essen und insbesondere Fertiggerichte häufig zu fett sind und die Bundesregierung Maßnahmen gegen fettreiche Fertiggerichte planen würde. Dieser scheinbare Widerspruch löst sich auf, wenn man die unterschiedlichen Fettsäuren betrachtet. Die Dickmacher in vielen Fertiggerichten und auch Backwaren sind gesättigte Fettsäuren und gehärtete Fette mit Transfettsäuren. Diese sind potentiell ungesund. Ganz das Gegenteil davon die mehrfach ungesättigten Omega-Fettsäuren, die der Organismus dringend braucht, um sich gesund entwickeln zu können. Diese gesunden Fettsäuren sind reich vertreten in pflanzlichen Ölen, wie dem Leinöl. Weiterlesen

Veröffentlicht unter In eigener Sache | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Der Mensch braucht täglich Omega-Fettsäuren – Sie sind ein Schlüssel für Gesundheit und Wohlbefinden

Gesundheitsvorsorge mit Vitalstoffen ist möglich – Gezielt angewandt sind sie für die Gesundheit von Nutzen

Millionen Deutsche schlucken tagtäglich diverse Vitalstoffpillen mit Vitaminen, Spurenelementen, Antioxidantien und anderen Mikronährstoffen. Gerade jetzt zum Jahreswechsel verbindet sie alle die Hoffnung auf ein gesundes, vielleicht sogar längeres Leben. Nur wenige haben Zweifel daran, dass die zusätzliche Einnahme von Vitalstoffen was bringt. Fragt man Experten, so hängt die Antwort durchaus davon ab, welchem Lager sie angehören. Sind es Ernährungswissenschaftler und Ernährungsberater, so hört man häufig die Antwort: „Nein, Pillen bringen nichts. Nur eine gesunde Ernährung mit viel Obst und Gemüse ist gut für die Gesundheit.“ Fragt man einen Arzt der Fachrichtung orthomolekulare Medizin, so könnte die Antwort so klingen: „Sinnvoll ausgewählt, können Pillen mit Vitalstoffen einen großen Betrag in der Gesundheitsvorsorge leisten.“ Wer hat denn nun Recht? Weiterlesen

Veröffentlicht unter In eigener Sache | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Gesundheitsvorsorge mit Vitalstoffen ist möglich – Gezielt angewandt sind sie für die Gesundheit von Nutzen

Nützlicher Zusatznutzen natürlicher Gelenkbausteine – Höhere Lebenserwartung bei Langzeitanwendern beobachtet

Mehrere Millionen Deutsche sind von Verschleißerscheinungen und Arthrose der Gelenke betroffen. Sehr viele von ihnen bauen zur Stabilisierung des Gelenkknorpels und zur Bekämpfung der Symptome auf natürliche Gelenkbausteine. Und das aus gutem Grund: Die Bausteine Glucosamin und Chondroitin haben sich in vielen Studien ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt. Bei regelmäßiger Anwendung können sie die Abnutzung des Gelenkknorpels bremsen und Entzündung wie auch Symptome im Gelenk lindern. Sie können also dem Fortschreiten der Arthrose Einhalt gebieten und werden deshalb auch als Knorpelprotektiva bezeichnet. In der Regel werden die natürlichen Knorpelprotektiva von den Verwendern auch über viele Jahre eingenommen. Das gab Forschern aus den USA die Gelegenheit, die Gesundheit der Langzeitanwender genauer zu untersuchen. Dabei stellten sie fest, dass die Anwender der schützenden Gelenkbausteine eine längere Lebenserwartung aufwiesen und seltener an Krebs erkrankten. Ein Befund, der jetzt durch experimentelle Studien untermauert werden konnte. Weiterlesen

Veröffentlicht unter In eigener Sache | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Nützlicher Zusatznutzen natürlicher Gelenkbausteine – Höhere Lebenserwartung bei Langzeitanwendern beobachtet

Antibiotika gehen auf den Darm – Probiotikum kann ihr Auskommen mit der natürlichen Darmflora verbessern

Antibiotika sind eine der Ursachen dafür, dass es uns heute so gut geht und wir so alt werden. Sie haben oft tödlich verlaufende Erkrankungen behandelbar gemacht. Sie machen eben Bakterien, die uns krank machen ziemlich effektiv den Garaus. Eins können Antibiotika bis heute leider nicht. Sie können nicht zwischen Gut und Böse unterscheiden. Für ein Antibiotikum ist ein Bakterium immer ein Bakterium, das abgetötet werden muss. Egal ob das Bakterium uns krank macht, also ein bakterieller Erreger ist, oder ob es ein ausgesprochen nützlicher Vertreter unserer natürlichen Darmflora ist. Deshalb führt jede Antibiotikatherapie zu einer mehr oder weniger ausgeprägten Beeinflussung unserer natürlichen Darmflora mit oftmals durchschlagenden Folgen.

Ist die Darmflora erst einmal in Mitleidenschaft gezogen, kann sie ihre Arbeit nicht mehr richtig verrichten und es kommt zu Durchfall. Durchfall, der im Zusammenhang mit einer Antibiotika-Therapie auftritt, wird als Antibiotika assoziierter Durchfall (AAD) bezeichnet. Die Häufigkeit von Antibiotika assoziiertem Durchfall schwankt in Abhängigkeit vom verwendeten Antibiotikum zwischen 5 – 50%. Nahezu jeder 2. Patient leidet bei Einnahme von Cephalosporinen oder Clindamycin an AAD. Bei Penicillinen ist etwa jeder 3. betroffen. Darüber hinaus begünstigt die Veränderung der mikrobiellen Flora das Wachstum krank machender Bakterien. Darunter auch besonders gefährliche Vertreter ihrer Art, wie etwa Clostridien. Das muss verhindert werden. So werden gegen Clostridien schon Impfstoffe entwickelt. Aber was ist zu tun, wenn aktuell ein Antibiotikum zu Problemen führt? Sollten wir deshalb keine Antibiotika mehr nehmen oder eine begonnene Behandlung abbrechen? Natürlich nicht. Sinnvoll angewandte Antibiotika sind auch heute noch ein Segen für die Menschheit, zumal die Auswirkungen auf die Darmflora beherrschbar sind. Zwar ist AAD keine Bagatelle, sie ist aber behandelbar und sollte auch behandelt werden. Noch besser: Man beugt schon während der Einnahme des Antibiotikums dem Durchfall vor. In der Vorbeugung und Behandlung von Antibiotika assoziiertem Durchfall hat sich das Probiotikum Saccharomyces boullardii als besonders wirksam und hilfreich erwiesen. Mit einem Gram dieser probiotischen Hefe pro Tag, das entspricht 2×2 Kapseln afterbiotic, kann die Darmflora im Gleichgewicht gehalten werden und so die Durchfälle verhindert werden. Allerdings muss man dafür was tun. Schon einige Tage nach Beginn der Antibiotikaeinnahme sollten zum Schutz der natürlichen Darmflora täglich für etwa 10 Tage afterbiotic Kapseln eigenommen werden. Afterbiotic, das übrigens deutlich preiswerter ist als vergleichbare Produkte, steht in Kapseln mit 250mg Sacharomyces boulardii zur Verfügung. Afterbiotic gibt es in Packungen mit 40 Kapseln sowie den empfehlenswerten Kurpackungen mit 120 und 240 Kapseln. Das Präparat kann direkt bei der Firma oder bequem über diesen Link http://www.amazon.de/shops/A2589KXRMH9JGY/ref=olp_merch_name_1 immer versandkostenfrei bestellt werden. Auch über Apotheken und Internetapotheken ist es beziehbar.
Navitum Pharma GmbH
Tel: 0611-18843740
FAX: 0611-18843741
Web: www.navitum-pharma.com

facebook: http://facebook.de/navitum

Veröffentlicht unter In eigener Sache | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Antibiotika gehen auf den Darm – Probiotikum kann ihr Auskommen mit der natürlichen Darmflora verbessern

Kann mit Antioxidantien die geistige Fitness im Alter gestärkt werden? – Die moderne Forschung sagt ja

Viele Menschen in der 2. Lebenshälfte fragen sich, was sie tun können, um ihre geistige Fitness zu erhalten, womöglich sogar zu steigern. Denn sie beobachten schon, dass sie vielleicht nicht mehr ganz so spontan an Namen erinnern können oder man sich des Öfteren fragt „Was wollte ich eigentlich?“. Das ist zunächst eher lästig als schlimm, weil es ja vielen so ergeht, auch Jüngeren. Es kann aber auch ein Warnzeichen für eine beginnende kognitive Schwäche sein, wie der Fachmann sagen würde, die sich dann möglicherweise zu einer ausgewachsenen Alzheimer Demenz entwickeln kann.  Was kann man dagegen tun? Nun Forscher aus Deutschland haben ganz aktuell herausgefunden, dass ein gesundes Leben das Gedächtnis fördern kann. Doch kann man noch mehr tun? Weiterlesen

Veröffentlicht unter In eigener Sache | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Kann mit Antioxidantien die geistige Fitness im Alter gestärkt werden? – Die moderne Forschung sagt ja