Diabetes-Risiko in Deutschland steigt – Und was nun?

Fat man with a big belly.Die Zuckerkrankheit Diabetes mellitus Typ II, der sogenannte Altersdiabetes, breitet sich in Deutschland unaufhaltsam aus. Inzwischen sind etwa 12% der erwachsenen Deutschen an Diabetes erkrankt. Allerdings ist damit nach ganz aktuellen Ergebnissen das Ende der Fahnenstange noch lange nicht erreicht. Nach neuen Hochrechnungen könnte es in 10 Jahren fast jeden Zweiten treffen, wenn sich nicht grundsätzlich etwas ändert. Längst sind nicht nur alte Menschen betroffen, wie der Name glaubhaft machen könnte. Die Neuerkrankten werden immer jünger. Auch die Vereinten Nationen beschäftigen sich zunehmend mit dem Thema und bestätigen, dass der Diabetes mellitus zwischenzeitlich die Ausmäße einer Pandemie angenommen hat. Effiziente Vorbeugung tut also Not, insbesondere bei Risikogruppen, wie Menschen mit Übergewicht, hohem Blutdruck, Fettstoffwechselstörung und erhöhtem Blutzuckerspiegel. Diese Risikofaktoren erhöhen nicht nur die Wahrscheinlichkeit an Diabetes mellitus zu erkranken, sondern sind auch für eine Reihe von Folgeerkrankungen wie Arteriosklerose, Herzinfarkt und Schlaganfall mit verantwortlich. Was kann man also tun, um die tickende Zeitbombe zu entschärfen und das Diabetes- und Infarktrisiko zu minimieren? Weiterlesen

Veröffentlicht unter Diabetes, Gesundheit | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Depressive Verstimmung im Herbst – Mit rein pflanzlicher Omega-3-Fettsäure ALA Stimmungslage fördern

fotolia_846419

Es wird dunkel, neblig und nasskalt. Dieses Wetter geht vielen wie jedes Jahr so richtig aufs Gemüt. Die Leute sind niedergeschlagen und bedrückt, kurzum sie sind vom „Herbst-Blues“ befallen. Nun ist das keine neue Musikrichtung, sondern die Umschreibung für eine gedämpfte Gemütsverfassung vieler Menschen im Herbst. Die betroffenen Menschen fühlen sich schlapp, sind traurig, sind antriebsarm und können sich einfach zu nichts aufraffen. Nun ist der Herbst-Blues wie der Name schon suggeriert in der Regel von begrenzter Dauer und keine permanente Verstimmung, die als Depression zu bezeichnen wäre. Es handelt sich eher eine depressive Verstimmung, gegen die man selbst auch gut was tun kann. So sind die wichtigsten Maßnahmen sich viel draußen an der frischen Luft aufzuhalten und die eigenen Räumlichkeiten hell auszuleuchten. Denn Licht hilft. Zusätzlich sind Mikronährstoffe wie die Omega-3-Fettsäure ALA aus Leinöl in der Lage, Menschen mit depressiven Verstimmungen zu helfen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesundheit | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Vollkornbrot oder Weißbrot – Was ist gesünder?

Na klar, Vollkornbrot natürlich. Was für eine Frage überhaupt. Steht doch, zumindest in Deutschland, seit Ewigkeiten fest, dass Weißbrot nicht so gesund sei. Im Vergleich zu Vollkornbrot kommt es auch tatsächlich nicht so gut weg, mangelt es ihm doch in den Inhalten des vollen Korns und an Ballaststoffen. Ganz so inhaltsleer ist Weißbrot allerdings nicht. Enthält es doch lösliche Ballaststoffe, die für unsere Gesundheit durchaus eine bedeutende Rolle spielen. Diese löslichen Ballaststoffe werden von uns zwar ähnlich wie ihre großen Brüder, die unlöslichen Ballaststoffe des Vollkornbrotes nicht aufgenommen, sind aber Futter für die natürliche Darmflora. Dadurch tragen sie zum Gedeihen der nützlichen Mikroorganismen im Darm bei und stärken so auch – allerdings indirekt – das Immunsystem.
Fazit: Auch beim Brot gilt: Ausgewogen ist richtig. Überwiegend Vollkornbrot und gelegentlich Weißbrot tun der Gesundheit gut.

Veröffentlicht unter Gesundheit | Hinterlasse einen Kommentar

Entzündungen als Ursache und Antreiber von Krankheiten – Entzündungsfaktoren deshalb natürlich bekämpfen

x-rayEntzündungen sind Teil des Lebens. Sie sind deshalb zunächst auch nichts, was auf jeden Fall zu unterbinden ist. Anders sieht es jedoch aus, wenn Entzündungen zur Ursache oder Antreiber von Gesundheitsstörungen und Erkrankungen werden. Allerdings sind nicht alle Entzündungen so offensichtlich wie Rheuma. Andere verlaufen eher im Stillen. Oder wer denkt bei Asthma und Herzinfarkt schon an Entzündungen. Deshalb ist es sinnvoll, Entzündungen bei Vorliegen von Verdachtsmomenten oder entsprechenden Grunderkrankungen als Ursache oder Antreiber der Gesundheitsstörung zu identifizieren und anzugehen. Dafür kommen auch natürliche Substanzen in Frage, mit denen Entzündungsfaktoren gut kontrolliert werden können. Das haben Forscher aus Frankreich und den USA für zwei Gruppen natürlicher Substanzen unter Beweis gestellt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesundheit | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Artenschutz für die natürliche Darmflora – Die nützlichen Mitbewohner im Darm wollen gepflegt werden

afterbiotic 3er PZN 5852096Der Darm ist viel mehr als nur ein schlichtes Verdauungsorgan. Er ist in vielfältiger Weise auch für Gesundheit, Wohlbefinden und sogar das Immunsystem von Bedeutung. Unterstützung findet der Darm in seinen unzähligen kleinen Untermietern, die lebenswichtige Arbeiten durchführen. Sie helfen bei der Verdauung, produzieren Vitamine, stärken und stabilisieren das Immunsystem. Die Rede ist von der natürlichen oder physiologischen Darmflora, die aus Billionen von nützlichen Mikroorganismen besteht. Gerät sie ins Ungleichgewicht, hat das Folgen für unsere Gesundheit. Es ist daher von großer Bedeutung für Gesundheit und Wohlbefinden, die physiologische Darmflora zu pflegen. Helfen können Probiotika wie die medizinische Heilhefe Saccharomyces boulardii, die in afterbiotic® Kapseln enthalten ist. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesundheit | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 1 Kommentar

Anti-Aging mit Mikronährstoffen – Ernährungsphysiologisch Risikofaktoren für Osteoporose und mehr bekämpfen

40 years love 7

Jetzt beginnt so langsam wieder die dunkle Jahreszeit. Die Sonne geht im wahrsten Sinne des Wortes auf Tauchstation. Das hat Folgen für die ausreichende Versorgung mit dem lebensnotwendigen Vitamin D, die spätestens im Winter bei den meisten der Generation Ü50 nicht mehr gewährleistet ist. Ähnliches gilt für Calcium. Auch dieses Mineral ist bei vielen Menschen in Deutschland Mangelware. Deshalb sollten diese beiden Mikronährstoffe auf jeden Fall fester Bestandteil einer persönlichen Anti-Aging-Strategie sein. Nach aktuellen Forschungen kann damit ein wesentlicher Beitrag für ein gesundes Altern geleistet werden. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Anti Aging, Gesundheit | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Gesunde Ernährung – Ausgewogen aber bitte mit (etwas) Fleisch

Grilled steaks and vegetablesWelches ist die gesündeste Ernährungsform? Darüber wird heftig diskutiert. Einigkeit besteht darin, dass zu einer gesunden Ernährung viel Obst und Gemüse gehören. Ist deshalb aber auch die vegetarisch Ernährungsform gleich die gesündeste? Wohl nicht, wie wissenschaftliche Untersuchungen nahe legen. Eine riesige europaweit durchgeführte Studie (EPIC-Studie) hat ergeben, dass Menschen die wenig Fleisch essen gegenüber reinen Vegetariern einen Überlebensvorteil haben. Wie das? In tierischen Lebensmitteln sind wichtige Nährstoffe enthalten, die wir zu einem gesunden Leben brauchen. Diese gibt es zwar auch in Pflanzen, können aus diesen aber nicht so gut aufgenommen werden wie aus Fleisch. Dieses Ergebnis ist für Fleischesser aber kein Freibrief, denn viel Fleisch ist und bleibt ungesund. So empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung den Fleischkonsum pro Woche auf maximal 600g zu beschränken. Das entspräche etwa 3 kleinen Steaks, wenn nicht noch zusätzlich Wurst und andere Fleischprodukte auf den Teller kommen. Generell wird empfohlen, Geflügelfleisch zu bevorzugen.
Fazit: Eine ausgewogene Ernährung mit viel Obst und Gemüse und wenig Fleisch ist die gesündeste Ernährungsform.
Quelle: EPIC study-group; BMC Med. 2013 Mar 7;11:63. doi: 10.1186/1741-7015-11-63.

Veröffentlicht unter Gesundheit | Hinterlasse einen Kommentar

Probleme mit Blutzucker und Blutfetten – Wissenschaftliche Studien zeigen Nutzen von Naturstoff Zimt

cinnamonDie Zahl der Menschen in Deutschland, die Probleme mit Blutzucker und Blutfetten haben, nimmt kontinuierlich zu. Dies liegt überwiegend an den modernen Lebensverhältnissen, die Risikofaktoren wie Bewegungsmangel, Übergewicht und unausgewogene Ernährung fördern. Wichtigste Maßnahme ist es deshalb, diese Risikofaktoren zu bekämpfen. Dies ist jedoch offensichtlich von nur bescheidenem Erfolg gekrönt, da sonst die Entwicklung nicht so wäre, wie sie ist. Also bleibt für viele nur die möglichst frühzeitige Behandlung der Stoffwechselstörung. Dafür wünschen sich viele Menschen mit Diabetes mellitus oder metabolischem Syndrom, einer Vorstufe des Diabetes, eine Behandlungsoption auf pflanzlicher Basis. Sie verbinden damit die Hoffnung, sanft und ohne „Chemie“ behandelt werden zu können. Dies zu realisieren ist nicht immer einfach, da bei solchen Mitteln häufig große Lücken zwischen Anspruch und tatsächlicher Wirksamkeit klaffen. Anders ist dies bei Zimtextrakt. Forschergruppen aus aller Welt haben in den letzten Jahren eine Reihe von starken Belegen für die Wirksamkeit von Zimt und Zimtextrakt Störungen im Zucker- und Fettstoffwechsel erarbeitet. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Diabetes, Gesundheit | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert

Ballaststoffe und Herzinfarkt – Gutes Vollkornbrot ist auch gut zum Herzen

FoschungsTickerGrundsätzlich ist eine ballaststoffreiche Ernährung gut für den Körper. Bestimmte Ballaststoffe aus gutem Vollkornbrot scheinen auch gut für das Herz zu sein. Dies legen jedenfalls beobachtende Forschungsergebnisse nah. Danach haben Menschen mit einem Herzinfarkt ein bedeutend geringeres Risiko für einen Re-Infarkt, wenn sie sich ballaststoffreich, speziell mit Vollkornbrot ernähren. Wer 30g Ballaststoffe und mehr täglich zu sich nimmt, kann sein Risiko für einen erneuten Herzinfarkt um etwa ein Viertel senken. Insgesamt ist es natürlich ratsam, nicht erst nach einem Herzinfarkt anzufangen sich gesund und ballaststoffreich zu ernähren. Mit einer ausgewogenen Ernährung lassen sich auch schon im Vorfeld Herzerkrankungen verhindern. Nur das wurde in der vorliegenden Studie nicht untersucht.
Fazit: Ballaststoffe aus Vollkornbrot können das Risiko für Herzerkrankungen senken. Je länger gesund gegessen wird, umso größer ist der Effekt.
Quelle: Li . et al. BMJ 2014; 348

Veröffentlicht unter Hintergrundinformation | Kommentare deaktiviert

Biologischer Herzschutz – Pflanzliche Omega-3-Fettsäure ALA kann kardiologische Events verhindern

Die moderne Lebensweise fordert ihren Tribut. Noch nie waren so viele Menschen an Herz- und Kreislauferkrankungen erkrankt wie heute. Der Herzinfarkt ist Todesursache Nummer 1 in Deutschland. Hinter dem Infarkt steht sehr häufig die Arteriosklerose, die umgangssprachlich auch Arterienverkalkung genannt wird. Je besser also diese Arterienverkalkung verhindert werden kann, umso geringer ist das Risiko einen Herzinfarkt oder Schlaganfall zu erleiden. Eine Vielzahl von Studien hat gezeigt, dass Herzinfarkte durch den frühzeitigen Einsatz von Omega-3-Fettsäuren, wie der rein pflanzlichen ALA, verhindert werden können. Eine grundlegende Forschungsarbeit zeigt, dass mit ALA sogar nach einem erfolgten Herzinfarkt weitere kardiovaskuläre Ereignisse erfolgreich verhindert werden können. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesundheit, Herz-Kreislauf | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 2 Kommentare